Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Alpaka und Lama Projekttage

Projekttage mit Andentieren

Nach langer Vorbereitungszeit war es endlich soweit:

Die  Kinder der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung vom Kinderschutzbund  in Jettingen waren bei uns und unseren Tieren zu Besuch.

Bevor es losgehen konnte waren viele organisatorische Punkte wichtig, z.B. die Terminfestlegung, Absprachen mit den Eltern, Überlegungen für den Ablauf und natürlich eine Teamsitzung . Wir erklärten den Betreuern die Wesensart und das Verhalten der Tiere. Bei einem gemeinsamen Spaziergang erlebten Sie welch beruhigende Wirkung diese Tiere auf den Menschen haben.

Am Montag kam die erste Gruppe. Zu Beginn fand  ein Sitzkreis statt.  Es war für mich faszinierend welche tollen Fragen gestellt wurden, z.B.  wieso der Hals so lang ist. Das Wichtigste war natürlich klarzustellen, dass Lamas nicht den Menschen anspucken solange sie nicht fehlgeprägt sind. Um aber auch zu klären, dass auch Alpakas spucken.  Danach konnten wir ganz entspannt zu den Tieren gehen.

 Auf der Weide waren die Lamas und Alpakas, außer Jóse, wie immer skeptisch.  Erst mal schauen wer da kommt. Da die Kinder ja immer etwas Leckeres dabei hatten, waren sie herzlich willkommen. Nach anfänglich zaghaftem Füttern tauten auch die Kinder auf und freuten sich über unsere liebenswerten Tiere.

Nach dem Kennenlernen war ein Spaziergang angesagt. Jedes Kind durfte mal ran und ein Alpaka führen. Da es eine Strecke mit Hin- und Rückweg war, musste auch kein Kind Angst haben, dass es zu kurz kommt.

Am Montag hatten die Kinder die Möglichkeit über einen Hindernissparcour mit den Tieren zu laufen. Ganz spannend war für uns zu erleben wie ein Kind die Angst verlor  und den Parcour mit einem Lama lief.

Anschließend gab es zur Stärkung Schorle und selbstgebackene  Schokomuffins direkt neben der Weide wo sich die Lamas und Alpakas von den aufregenden Stunden erholten.

Wir erklärten den Kindern wie die Wolle verarbeitet wird.

Donnerstags  waren für uns wunderschöne Stunden zu Ende. Wir sind glücklich, dass wir wiedermal anderen Menschen diese faszinierenden Tiere näher bringen konnten. Vor allem aber  mit Gerüchten wie z.B. "die spucken doch"  aufräumen konnten.  

Wir möchten uns beim Kinderschutzbund für das uns entgegengebrachte Vertrauen bedanken.  

 Allgerstrasse 1a ∙ 89343 Jettingen-Scheppach  ∙ Tel. 08225/2182 ∙ Mobil 0173/4319147